Freitag, 19 Dezember 2014 13:46

Importance of Remanufacturing

The European Commission (EC) has initiated an important call to all APRA Europe members. This invitation shows very clear that the EC is more and more aware of the importance of remanufacturing. APRA Europe attended the kick-off meeting of the EC “Technical Working Group” that relates to best environmental management practice (BEMPs) in the car manufacturing sector. The participation of APRA Europe had the benefit that APRA were able to demonstrate remanufacturing in official documents and projects of the EC which is now preparing corresponding guidelines.
(http://www.apra-europe.org/main.php?target=news&contentid=3255)
Mittwoch, 10 Dezember 2014 14:48

Kfz Werkstatt Adressen für Europa

Europa wächst zusammen und auch viele Unternehmen aus der Kfz-Branche agieren inzwischen europaweit. Aber um erfolgreich auf einem unbekannten Markt zu bestehen, ist es unerlässlich, so viele Informationen über den Markt zu sammeln, wie es möglich ist. Wolk after Sales expert GmbH hat im Zuge der europäischen After märket Analysen eine europäische Automotive Adressdatenbank mit über 300.000 Werkstätten aufgebaut und stellt sie nun als einen Baustein des Wissens zur Verfügung.

Mittwoch, 01 Oktober 2014 14:03

Parts Aftermarket Congress 2014

Parts Aftermarket Congress, Baveno (Italy), 126th-17th October.
After a number of editions of growing success Parts Aftermarket Congress celebrates its 10th anniversary.

Unmissing date for the Italian aftermarket supply chain, Parts Aftermarket Congress has also become a unique meeting point also for the International players of the aftermarket.
The convention brings on stage the most up-to-date contents for the aftermarket players: surveys, figures, analysis to enable the aftermarket professionals to enlarge their knowledge and to anticipate the future trends.

Helmut Wolk is giving a lecture about the future trends of the independent aftermarket in Europe. 

Donnerstag, 18 September 2014 16:41

Neuigkeiten zum Thema Werkstattportale

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Einige Zeit lang war es leise um das Thema Werkstattportale. Dies konnte nur bedeuten, dass sich die einzelnen Anbieter um die Weiterentwicklung ihrer Systeme widmeten.
Die Automechanika ist ein passender Ort und Zeitpunkt die neuesten Entwicklungen vorzustellen und anzukündigen. Hiermit gibt es ein kleine Zusammenstellung aller Neuigkeiten rund um das Thema.

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
STAHLGRUBER, einer der führenden Kfz-Teile-Großhändler in Deutschland, nutzt mit seinen angeschlossenen Full-Service-Werkstattkonzepten „Meisterhaft“ und „AC Auto Check“ das komplette Dienstleistungsangebot von Drivelog. Im Rahmen der jetzt verabschiedeten Kooperation verfügen die STAHLGRUBER-Werkstattpartner damit unter anderem über eine Profilseite im Drivelog-Werkstattportal mit Terminbuchungsfunktion einschließlich Sofort-Preis-Kalkulator, einem Angebotsassistenten für die lokale Kundengewinnung und die Möglichkeit, im Drivelog Reifenshop als Anbieter aufzutreten. Nach dem Start der Kooperation im Februar 2014 wurden die STAHLGRUBER-Werkstattpartner in das Drivelog-Portal integriert. Weitere Ausbaustufen der Kooperation werden zu den STAHLGRUBER-Leistungsschauen im Laufe dieses Jahres präsentiert. 

Zusammenarbeit mit einem zuverlässigen Partner
„Werkstattportale gewinnen für das Marketing und die Kundenansprache zunehmend an Bedeutung. Für uns war klar, dass wir dabei nur mit einem absolut zuverlässigen und vertrauenswürdigen Partner zusammenarbeiten können“, erläuterte der STAHLGRUBER Geschäftsführer Marketing/Vertrieb Heinz Rieker. Deshalb habe sich STAHLGRUBER für eine Kooperation mit dem Autofahrer- und Werkstattportal Drivelog entschieden. Auch Florian Bankoley, Geschäftsführer der Bosch-Tochter Mobility Media GmbH, die Drivelog betreibt, zeigte sich zufrieden: „Die Kooperation mit STAHLGRUBER, einem wichtigen Partner im deutschen Werkstattgeschäft, wird dazu beitragen, den Nutzen des Portals für die Autofahrer zu erhöhen und Drivelog weiter am Markt zu etablieren.“

Leserkontakt:
Robert Bosch GmbH
Automotive Aftermarket
Telefon 09001 942010
E-Mail: Kundenberatung.Kfz-Technik@de.bosch.com

GVA: Autofahrer zahlen die Zeche

Mit der Veröffentlichung im EU-Amtsblatt am 21. Mai hat die Europäische Kommission den Entwurf zur Neufassung der EU-Designrichtlinie 98/71/EG nun offiziell zurückgezogen. Eine abschließende Entscheidung über das Dossier, das u.a. eine europaweite Einführung einer Reparaturklausel für sichtbare Kfz-Ersatzteile vorsah, wurde seit Dezember 2007 im EU-Ministerrat von Vertretern Frankreichs und Deutschlands blockiert.

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Der diesjährige Partslife Kongress findet vom 25.-26. Juni wie gewohnt in der hessischen Landeshauptstadt Wiesbaden statt.
Neben der Verleihung des Umwelpreises sowie der Ehrung zur Werkstatt des Jahres 2014, werden Vorträge zu zukunftsweisenden Branchen Themen gehalten.
Wolk after sales experts, the newest member of the Automotive Parts Remanufacturers Association (APRA), was present on APRA´s European exhibition & symposium in Milano Marittima on Italy´s coast between Ravenna and Rimini.
From May, 21st to 23th, we had the chance to follow a number of presentations and get in contact with important reman market players during the exhibition, the workshops and evening networking activities.
APRA Europe organises a Remanufacturing Symposium in the region of Rimini in from May 21st to 23rd 2014.
Besides the Symposium many companies will show their products and services on the APRA exhibition.

Wolk after sales experts will visit the APRA European Remanufacturing Symposium to promote the remanufacturing survey for the European market.
As a new member of APRA we are planning an extensive survey of the European Reman market.

The study will analyze the market potential of the main remanufacturing products and highlight recent and prospective remanufacturing trends for the next years.
Due to considerable costs involved, wolk after sales experts GmbH is looking for industry partners to invest in this unique project.
We hope to meet many interesting reman networkers in Rimini.

For more information please contact us during the APRA event in Italy or send an email to Joerg.meding@wolk-aftersales.de

Information about the symposium.
http://www.apra-europe.org/main.php?target=exhibitionsymposium2014
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Viele Reifenhändler betrachten den Autoservice „stiefmütterlich als Mitnahmegeschäft“, befindet Helmut Wolk von Wolk After Sales Experts. Anstatt sich kompetent und mit Nachdruck um das margenstarke Wachstumsgeschäft zu kümmern, beschränken sich viele darauf, ihrem Handelsnamen den Zusatz „Autoservice“ beizustellen und vertrauen darauf, damit Kompetenz zu signalisieren und Kunden auf den Hof zu locken. Laut Helmut Wolk, Jörg Meding und Zoran Nikolic, die der NEUE REIFENZEITUNG im Interview zu Werkstattsystemen und Autoservice Rede und Antwort standen, werde damit ein riesiges Potenzial verschenkt. Die Zukunft wird zeigen, inwiefern dies verzeihlich ist, muss der Reifenhandel sich doch neue Geschäftsfelder erschließen.